Volksblatt Werbung
Politik
International|24.11.2022

Rekord-Sozialausgaben in Spanien: Haushalt für 2023 gebilligt

MADRID - Neuer Erfolg für die linke Minderheitsregierung in Spanien: Das Unterhaus des Parlaments in Madrid hat den Etatplan für 2023, der unter anderem deutlich höhere Ausgaben für Soziales und Verteidigung vorsieht, gebilligt. 187 Abgeordnete stimmten am Donnerstagabend dafür, 156 dagegen. "Es handelt sich um einen Haushalt mit historisch hohen Sozialausgaben, damit wir auf unserem Weg zu einem egalitären und nachhaltigeren Land vorwärts kommen", schrieb Ministerpräsident Pedro Sánchez auf Twitter. Die noch anstehende Verabschiedung durch den Senat gilt als Formsache. Die Billigung des Etats stand bis zuletzt auf der Kippe.

Nächster Artikel
Politik
International|vor 15 Minuten
Mutmassliche "Reichsbürger" wollten System umstürzen - 25 Festnahmen

KARLSRUHE/BERLIN - In der deutschen sogenannten Reichsbürgerszene soll sich eine terroristische Vereinigung gebildet haben, die mutmasslich den Umsturz des politischen Systems im bvölkerungsreichsten EU-Land vorbereitet hat.

Volksblatt Werbung