Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
ARCHIV - Mitarbeiter des Wahlgerichts versiegeln die elektronischen Wahlmaschinen in Vorbereitung auf die Stichwahl in der zweiten Wahlrunde am 30. Oktober. Foto: Eraldo Peres/AP/dpa
Politik
International|24.11.2022

Brasiliens Wahlgericht lehnt Anfechtung von Bolsonaros Niederlage ab

BRASÍLIA - Das Oberste Wahlgericht in Brasilien hat den Antrag der Partei des abgewählten Präsidenten Jair Bolsonaro auf die Überprüfung des Wahlergebnisses abgelehnt. Die Liberale Partei (PL) habe keinerlei Beweise für einen angeblichen Betrug vorgelegt, sagte Gerichtspräsident Alexandre de Moraes am Mittwoch. Zudem verhängte er eine Geldstrafe in Höhe von 23 Millionen Reais (4,12 Mio Euro) gegen die Antragsteller. Sie hätten böswillig und unverantwortlich einen Rechtsstreit auslösen und die Justiz damit befassen wollen.

ARCHIV - Mitarbeiter des Wahlgerichts versiegeln die elektronischen Wahlmaschinen in Vorbereitung auf die Stichwahl in der zweiten Wahlrunde am 30. Oktober. Foto: Eraldo Peres/AP/dpa

BRASÍLIA - Das Oberste Wahlgericht in Brasilien hat den Antrag der Partei des abgewählten Präsidenten Jair Bolsonaro auf die Überprüfung des Wahlergebnisses abgelehnt. Die Liberale Partei (PL) habe keinerlei Beweise für einen angeblichen Betrug vorgelegt, sagte Gerichtspräsident Alexandre de Moraes am Mittwoch. Zudem verhängte er eine Geldstrafe in Höhe von 23 Millionen Reais (4,12 Mio Euro) gegen die Antragsteller. Sie hätten böswillig und unverantwortlich einen Rechtsstreit auslösen und die Justiz damit befassen wollen.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
International|vor 1 Stunde
Zahlreiche Festnahmen bei Demos gegen Gewalt an Frauen in Türkei
Volksblatt Werbung