Politik
International|22.09.2022

Israels Lapid spricht sich vor UN für Palästinenserstaat aus

TEL AVIV - Der israelische Regierungschef Jair Lapid hat sich vor den Vereinten Nationen für die Gründung eines unabhängigen Palästinenserstaates ausgesprochen. Bedingung dafür sei aber, dass ein solcher Staat friedlich sein müsse, sagte Lapid am Donnerstag vor der UN-Vollversammlung in New York. "Frieden ist kein Kompromiss, es ist die mutigste Entscheidung, die wir treffen können." Israel strebe Frieden mit der gesamten arabischen Welt an.

Nächster Artikel
Politik
International|vor 51 Minuten
Britische Innenministerin kündigt harten Kurs in Aslypolitik an

BIRMINGHAM - Die neue britische Innenministerin Suella Braverman hat auf dem Parteitag der konservativen Torieseinen einen harten Kurs in der Migrationspolitik angekündigt. Alle, die auf illegalen Wegen ins Land kämen, würden zurückgeschickt oder nach Ruanda ausgeflogen, kündigte Braverman, deren Familie selbst eine Migrationsgeschichte hat, am Dienstag in Birmingham an. "Die Labour-Partei wird versuchen uns zu stoppen, die Liberaldemokraten werden verrückt werden und der "Guardian" wird zusammenbrechen", sagte sie mit Blick auf die Oppositionsparteien und die liberale Presse. "Fragt mich gar nicht erst nach den Anwälten."