Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Politik
International|04.05.2022

Wiesenthal-Zentrum verurteilt Nazi-Hochzeit in Mexiko

TLAXCALA - Ein Paar in Mexiko hat nach einem Medienbericht mit Nazi-Uniformen und -Symbolen geheiratet. Das Simon-Wiesenthal-Zentrum verurteilte dies am Dienstag. "Wir hoffen, dass die mexikanischen Behörden die entsprechenden Massnahmen ergreifen werden", hiess es von der Organisation, die sich mit der Aufarbeitung des Holocausts beschäftigt. Die Zeitung "Milenio" hatte über die kirchliche Trauung des vom Nationalsozialismus begeisterten Beamten Fernando und seiner Frau Josefina am 29. April in der zentralmexikanischen Stadt Tlaxcala berichtet. Das Datum hatte sich demnach das Paar ausgesucht, weil es sich um den 77. Hochzeitstag von Adolf Hitler und Eva Braun handelte.

Nächster Artikel
Politik
International|vor 41 Minuten
Polnischer Sejm billigt Abschaffung der Disziplinarkammer

WARSCHAU - Der polnische Sejm hat ein Gesetz zur Abschaffung der umstrittenen Disziplinarkammer für Richter gebilligt. Damit ist ein wichtiger Schritt in Richtung der Freigabe von milliardenschweren Corona-Hilfen durch die EU-Kommission getan. In zweiter Lesung stimmten am Donnerstag nach Angaben der Agentur PAP 231 Abgeordnete für den Entwurf, dagegen waren 208. Es gab 13 Enthaltungen. Das Gesetz geht nach der Verabschiedung im Sejm nun an die zweite Parlamentskammer, den Senat.

Volksblatt Werbung