Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Eric Zemmour, extrem rechter französischer Präsidentschaftskandidat, spricht während einer Pressekonferenz in der der Zentrale der Foreign Press Association. Zemmour ist wegen «Mittäterschaft bei der Aufstachelung zum Rassenhass» zu 10 000 Euro Buße verurteilt worden. Foto: Francois Mori/AP/dpa
Politik
International|17.01.2022

Gericht verhängt Geldstrafe für Zemmour wegen Aussagen über Migranten

PARIS - Der extrem rechte französische Präsidentschaftskandidat Éric Zemmour ist wegen Mittäterschaft zur Volksverhetzung zu 10 000 Euro Bussgeld verurteilt worden.

Eric Zemmour, extrem rechter französischer Präsidentschaftskandidat, spricht während einer Pressekonferenz in der der Zentrale der Foreign Press Association. Zemmour ist wegen «Mittäterschaft bei der Aufstachelung zum Rassenhass» zu 10 000 Euro Buße verurteilt worden. Foto: Francois Mori/AP/dpa

PARIS - Der extrem rechte französische Präsidentschaftskandidat Éric Zemmour ist wegen Mittäterschaft zur Volksverhetzung zu 10 000 Euro Bussgeld verurteilt worden.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Politik
International|vor 36 Minuten
Australiens neuer Premier Anthony Albanese vereidigt
Volksblatt Werbung