Politik
International|08.12.2021

Ministerpräsident Burkina Fasos geht

OUAGADOUGOU - Inmitten einer Zuspitzung der Sicherheitslage bekommt Burkina Faso eine neue Regierung. Präsident Roch Kaboré entliess seinen Ministerpräsidenten Christophe Dabiré, nachdem dieser offiziell seinen Rücktritt eingereicht hatte. Die Entscheidung wurde kommentarlos in den Abendnachrichten des Fernsehens des krisengeschüttelten Sahel-Staates verlesen.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Politik
International|vor 2 Stunden
Staatsbegräbnis für Ex-Präsident Keita in Mali

BAMAKO - Die Malier haben am Freitag von ihrem früheren Präsidenten Ibrahim Boubacar Keita Abschied genommen. Die Militärjunta richtete in einem Militärlager in der Hauptstadt Bamako eine offizielle Trauerfeier für den am Sonntag im Alter von 76 Jahren gestorben Ex-Staatschef aus, wie AFP-Journalisten berichteten. Keita sollte anschliessend in seiner Residenz beigesetzt werden. Dazu wurden 2000 Teilnehmer erwartet.