Politik
International|01.12.2021

EU-Parlament und Mitgliedstaaten erzielen Einigung zu Daten-Gesetz

BRÜSSEL - Die rasant steigenden Datenmengen von Unternehmen und Behörden sollen besser zum Vorteil von Wirtschaft und Gesellschaft genutzt werden können. Vertreter des Rates der Mitgliedstaaten einigten sich am Dienstagabend mit einem Verhandlungsteam des Europäischen Parlaments auf eine gemeinsame Position zum sogenannten Daten-Governance-Gesetz.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Politik
International|vor 18 Minuten
"Krim ist weg" - Marine-Inspekteur tritt nach Welle der Empörung ab