Volksblatt Werbung
dpatopbilder - Pro-demokratische Demonstranten blockieren mit Feuer die Straßen, um die Machtübernahme durch das Militär zu verurteilen. Foto: Ashraf Idris/AP/dpa
Politik
International|26.10.2021

Dringlichkeitssitzung im Sicherheitsrat zunächst ohne Stellungnahme

NEW YORK - Angesichts des Militärputsches im Sudan hat sich der UN-Sicherheitsrat Diplomatenangaben zufolge zunächst nicht auf eine gemeinsame Stellungnahme einigen können.

dpatopbilder - Pro-demokratische Demonstranten blockieren mit Feuer die Straßen, um die Machtübernahme durch das Militär zu verurteilen. Foto: Ashraf Idris/AP/dpa

NEW YORK - Angesichts des Militärputsches im Sudan hat sich der UN-Sicherheitsrat Diplomatenangaben zufolge zunächst nicht auf eine gemeinsame Stellungnahme einigen können.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Politik
International|vor 1 Stunde
Trumps Ex-Stabschef wehrt sich juristisch gegen Kongress-Vorladung

WASHINGTON - Der einstige Stabschef von Ex-US-Präsident Donald Trump, Mark Meadows, wehrt sich juristisch gegen die Vorladung in den Kongress-Untersuchungsausschuss zur Attacke auf das Kapitol im Januar. Meadows reichte am Mittwoch (Ortszeit) bei einem Bundesgericht in Washington eine Klage gegen die Ausschussmitglieder und gegen die Vorsitzende des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, ein. Darin bezeichnete Meadows die Forderungen des Gremiums nach Auskünften und Dokumenten als zu weitgehend und rief das Gericht auf, diese ausser Kraft zu setzen.

Volksblatt Werbung