Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Politik
International|26.10.2021

US-Aussenamt kritisiert Siedlungsbau der neuen Regierung Israels

WASHINGTON - Das US-Aussenministerium hat die Fortsetzung des Siedlungsbaus durch die neue israelische Regierung im besetzten Westjordanland deutlich kritisiert. Man sei "zutiefst besorgt" angesichts der jüngsten Ankündigungen, sagte Aussenamtssprecher Ned Price am Dienstag in Washington. "Wir lehnen die Ausweitung von Siedlungen entschieden ab", betonte er. Dies laufe den Bemühungen entgegen, Spannungen abzubauen, und beeinträchtige die Aussicht auf eine Zwei-Staaten-Lösung.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Politik
International|vor 2 Stunden
Afghanistan: Regierungschef der Taliban bricht sein Schweigen
Volksblatt Werbung