Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
ARCHIV - Der philippinische Boxer Manny Pacquiao posiert beim Wiegen. Pacquiao kandidiert für das Präsidentenamt in seinem Land und will Nachfolger von Staatschef Rodrigo Duterte werden. Der 42-Jährige nahm am Sonntag die Nominierung durch die Regierungspartei PDP-Laban an. Foto: John Locher/AP/dpa
Politik
International|19.09.2021

Box-Legende Pacquaio will Präsident der Philippinen werden

MANILA - Der philippinische Boxer Manny Pacquiao kandidiert als Nachfolger von Staatschef Rodrigo Duterte für das Präsidentenamt in seinem Land. Das kündigte der 42-Jährige am Sonntag an und nahm die Nominierung durch die Regierungspartei PDP-Laban an.

ARCHIV - Der philippinische Boxer Manny Pacquiao posiert beim Wiegen. Pacquiao kandidiert für das Präsidentenamt in seinem Land und will Nachfolger von Staatschef Rodrigo Duterte werden. Der 42-Jährige nahm am Sonntag die Nominierung durch die Regierungspartei PDP-Laban an. Foto: John Locher/AP/dpa

MANILA - Der philippinische Boxer Manny Pacquiao kandidiert als Nachfolger von Staatschef Rodrigo Duterte für das Präsidentenamt in seinem Land. Das kündigte der 42-Jährige am Sonntag an und nahm die Nominierung durch die Regierungspartei PDP-Laban an.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Politik
International|vor 15 Minuten
Haushoher Wahlsieg für Präsident Mirsijojew in Usbekistan erwartet

TASCHKENT - Nach fünf Jahren Reformkurs unter Staatschef Schawkat Mirsijojew hat die zentralasiatische Republik Usbekistan eine Präsidentenwahl abgehalten. Die Wahlleitung in der Hauptstadt Taschkent erklärte die Abstimmung in der autoritär geführten Ex-Sowjetrepublik bereits gegen Mittag am Sonntag für gültig. Um 12.00 Uhr Ortszeit (9.00 Uhr MESZ) sei die Mindestwahlbeteiligung von 33 Prozent erreicht worden, hiess es.

Volksblatt Werbung