Stühle stehen auf den Tischen in einem leeren Klassenzimmer. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa
Politik
International|29.07.2021

Bildungsgipfel sagt vier Milliarden US-Dollar für globales Lernen zu

LONDON - Die internationale Gemeinschaft hat sich in London auf Fördergelder in Höhe von vier Milliarden US-Dollar (umgerechnet rund 3,37 Milliarden Euro) für weltweite Bildung geeinigt. Das teilte die Globale Partnerschaft für Bildung am Donnerstag nach einem zweitägigen Gipfel in London mit, an dem sich neben Deutschland, Grossbritannien und der EU etliche andere internationale Partner beteiligten. Die EU-Staaten versprachen als "Team Europe" 1,7 Milliarden Euro, Grossbritannien sagte 430 Millionen Pfund (umgerechnet rund 505 Millionen Euro) zu.

Stühle stehen auf den Tischen in einem leeren Klassenzimmer. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa

LONDON - Die internationale Gemeinschaft hat sich in London auf Fördergelder in Höhe von vier Milliarden US-Dollar (umgerechnet rund 3,37 Milliarden Euro) für weltweite Bildung geeinigt. Das teilte die Globale Partnerschaft für Bildung am Donnerstag nach einem zweitägigen Gipfel in London mit, an dem sich neben Deutschland, Grossbritannien und der EU etliche andere internationale Partner beteiligten. Die EU-Staaten versprachen als "Team Europe" 1,7 Milliarden Euro, Grossbritannien sagte 430 Millionen Pfund (umgerechnet rund 505 Millionen Euro) zu.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
International|vor 39 Minuten
Greta Thunberg: Deutschland einer der grössten Klima-Bösewichte

BERLIN - Die schwedische Initiatorin von Fridays for Future, Greta Thunberg, hat Deutschland kurz vor der Bundestagswahl als "einen der grössten Klima-Bösewichte" bezeichnet.

Volksblatt Werbung