Demonstranten zünden bei einer Demonstration gegen den geplanten «grünen Pass» einen Bengalo. Foto: Riccardo De Luca/AP/dpa
Politik
International|24.07.2021

Proteste gegen strengere Corona-Regeln in Italien

ROM - In Italien haben Medienberichten zufolge Tausende Menschen gegen strengere Corona-Regeln protestiert. In Rom versammelten sich Schätzungen zufolge etwa 3000 Gegner des sogenannten Grünen Passes, wie die Nachrichtenagentur Ansa am Samstag meldete.

Demonstranten zünden bei einer Demonstration gegen den geplanten «grünen Pass» einen Bengalo. Foto: Riccardo De Luca/AP/dpa

ROM - In Italien haben Medienberichten zufolge Tausende Menschen gegen strengere Corona-Regeln protestiert. In Rom versammelten sich Schätzungen zufolge etwa 3000 Gegner des sogenannten Grünen Passes, wie die Nachrichtenagentur Ansa am Samstag meldete.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Politik
International|vor 43 Minuten
Regierungspartei in Japan wählt neuen Chef

TOKIO - In Japan haben die regierenden Liberaldemokraten (LDP) am Mittwoch mit der Wahl ihres Parteivorsitzenden begonnen. Dem Sieger ist wegen der Mehrheit der LDP im massgeblichen Unterhaus des Parlaments auch die Wahl zum Regierungschef sicher. Vier Kandidaten stellen sich zur Wahl, darunter zwei Frauen: Die stramm national-konservative Ex-Innenministerin Sanae Takaichi und die liberalere Ex-Ministerin für Gleichstellung, Seiko Noda, wollen die erste Regierungschefin Japans werden. Sie treten gegen den als Favoriten geltenden Minister für die Corona-Impfkampagne, Taro Kono, sowie gegen Ex-Aussenminister Fumio Kishida an. Entgegen der üblichen Hinterzimmerabsprachen der Parteiälteren lassen fast alle innerparteilichen Machtgruppen ihren Mitgliedern diesmal freie Wahl.

Volksblatt Werbung