Menschen halten bei einer Pride Parade ein Plakat mit dem Gesicht des ungarischen Ministerpräsidenten Orban. In diesem Jahr fand der Marsch vor dem Hintergrund der Politik Orbans statt, die sich verstärkt gegen Homosexuelle und andere sexuelle Minderheiten richtet. Foto: Anna Szilagyi/AP/dpa
Politik
International|24.07.2021

Tausende demonstrieren in Budapest für Rechte Nicht-Heterosexueller

BUDAPEST - Tausende Ungarn haben nach Medienberichten am Samstag in Budapest für die Rechte nicht-heterosexueller Menschen (LGBT) demonstriert. Der alljährliche Marsch der Organisation "Budapest Pride" fand diesmal vor dem Hintergrund der Politik des rechtsnationalen Ministerpräsidenten Viktor Orban statt, die sich verstärkt gegen Homosexuelle und andere sexuelle Minderheiten richtet.

Menschen halten bei einer Pride Parade ein Plakat mit dem Gesicht des ungarischen Ministerpräsidenten Orban. In diesem Jahr fand der Marsch vor dem Hintergrund der Politik Orbans statt, die sich verstärkt gegen Homosexuelle und andere sexuelle Minderheiten richtet. Foto: Anna Szilagyi/AP/dpa

BUDAPEST - Tausende Ungarn haben nach Medienberichten am Samstag in Budapest für die Rechte nicht-heterosexueller Menschen (LGBT) demonstriert. Der alljährliche Marsch der Organisation "Budapest Pride" fand diesmal vor dem Hintergrund der Politik des rechtsnationalen Ministerpräsidenten Viktor Orban statt, die sich verstärkt gegen Homosexuelle und andere sexuelle Minderheiten richtet.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Politik
International|vor 35 Minuten
Mexikos Präsident bittet früher verfolgten Yaqui-Stamm um Verzeihung

VÍCAM - Der mexikanische Präsident hat sich bei der indigenen Gruppe der Yaqui für frühere Verbrechen des Staates entschuldigt. In einer Zeremonie am Dienstag im Dorf Vícam im nordwestlichen Bundesstaat Sonora gab Präsident Andrés Manuel López Obrador den Yaqui auch 2900 Hektar Land zurück und gewährte ihnen Wassernutzungsrechte, die sie lange gefordert hatten.

Volksblatt Werbung