Volksblatt Werbung
Politik
International|22.07.2021

Streit über Gremium zu Kapitol-Attacke - Biden setzt auf Zusammenhalt

WASHINGTON - Trotz einer neuen Eskalation um den Ausschuss zur Untersuchung der Attacke auf das Kapitol am 6. Januar glaubt US-Präsident Joe Biden an eine Zusammenarbeit zwischen Demokraten und Republikanern. "Aber der Brunnen ist innerhalb der vergangenen vier Jahre so vergiftet worden", sagte Biden am Mittwochabend (Ortszeit) in Cincinnati im US-Bundesstaat Ohio. "Aber ich denke, das alles beginnt sich zu bewegen. Ich meine nicht von heute auf morgen, versteht mich nicht falsch." Der demokratische Präsident stellte sich bei einer sogenannten Town-Hall-Veranstaltung des US-Senders CNN den Fragen von Bürgerinnen und Bürgern.

Nächster Artikel
Politik
International|vor 23 Minuten
Corona-Proteste in Frankreich: Neue Gefahr für Macron?

PARIS - Schon das dritte Wochenende in Folge haben in Frankreich Hunderttausende gegen eine Verschärfung der Corona-Regeln demonstriert. Bei gut 180 Protestaktionen taten nach Angaben des Innenministeriums am Samstag 204 000 Menschen ihrem Unmut kund - auch gegen die beschlossene Impfpflicht für Gesundheitspersonal und strengere Nachweispflichten. In Paris und anderen Städten waren Rufe wie "Freiheit, Freiheit" zu hören. Mancherorts war von einer Gesundheitsdiktatur die Rede. Für Präsident Emmanuel Macron bedeuten die Proteste neue Probleme.

Volksblatt Werbung