Yoshihide Suga, Premierminister von Japan, spricht während einer Pressekonferenz in seiner offiziellen Residenz. Keine zwei Monate vor den geplanten Olympischen Spielen in Tokio wurde der Corona-Notstand abermals verlängert. Foto: Behrouz Mehri/Agence France Presse POOL/AP/dpa
Politik
International|15.06.2021

Misstrauensvotum gegen Japans Regierung

TOKIO - Gut einen Monat vor den Olympischen Spielen in Tokio hat Japans Opposition ein Misstrauensvotum gegen das Kabinett von Regierungschef Yoshihide Suga eingereicht.

Yoshihide Suga, Premierminister von Japan, spricht während einer Pressekonferenz in seiner offiziellen Residenz. Keine zwei Monate vor den geplanten Olympischen Spielen in Tokio wurde der Corona-Notstand abermals verlängert. Foto: Behrouz Mehri/Agence France Presse POOL/AP/dpa
Nächster Artikel
Politik
International|gestern 22:52
USA besorgt über Lage in Tunesien - Mahnung zur Besonnenheit

WASHINGTON - Die US-Regierung hat sich angesichts der Zuspitzung der politischen Situation in Tunesien "besorgt" geäussert. Es gebe Gespräche des Weissen Hauses und des Aussenministeriums mit tunesischen Politikern, "um mehr über die Lage zu erfahren, zu Besonnenheit zu mahnen und tunesische Bemühungen zu unterstützen, entlang demokratischer Prinzipien fortzufahren", sagte die Sprecherin des Weissen Hauses, Jen Psaki, am Montag.

Volksblatt Werbung