Volksblatt Werbung
Politik
International|08.05.2021

Brexit-Regeln: Grossbritannien hält EU-Bürger von Einreise ab

LONDON - Wegen neuer Migrationsregeln seit dem Brexit haben die britischen Behörden bereits mehreren EU-Bürgern die Einreise ins Vereinigte Königreich verweigert. Darunter sind auch Deutsche. Wie es aus dem Auswärtigen Amt hiess, ist der deutschen Botschaft in London "eine niedrige einstellige Zahl von Fällen bekannt, in denen deutsche Staatsangehörige nach Einreise vorübergehend am Flughafen festgehalten wurden". Die Betroffenen, die als Einreisegrund jeweils eine Au-Pair-Tätigkeit angegeben hatten, wurden demnach nach mehreren Stunden mit der Auflage entlassen, das Vereinigte Königreich binnen weniger Tage zu verlassen, hiess es weiter. Es seien aber keine Fälle bekannt, in denen Deutsche "über einen längeren Zeitraum festgehalten oder in einer Abschiebehaftanstalt untergebracht worden wären".

Nächster Artikel
Politik
International|vor 28 Minuten
Schweden will nun auch Jugendliche ab 16 Jahren gegen Corona impfen

STOCKHOLM - In Schweden wird auch Jugendlichen im Alter von 16 und 17 Jahren eine Impfung gegen Covid-19 angeboten. Das hat die nationale Gesundheitsbehörde Folkhälsomyndigheten beschlossen, wie sie am Dienstag mitteilte.

Volksblatt Werbung