Volksblatt Werbung
Ein Demonstrant steht während eines Protests gegen Polizeigewalt vor Polizisten. Knapp elf Monate nach dem Tod von George Floyd in Minnesota ist im selben US-Bundesstaat erneut ein Schwarzer von der Polizei getötet worden. Foto: John Minchillo/AP/dpa
Politik
International|13.04.2021

Proteste gegen US-Polizei nach erneuter Tötung eines Schwarzen

MINNEAPOLIS - Breonna Taylor, George Floyd - und nun auch Daunte Wright: Die Liste der von der Polizei in den USA getöteten Schwarzen ist erneut länger geworden.

Ein Demonstrant steht während eines Protests gegen Polizeigewalt vor Polizisten. Knapp elf Monate nach dem Tod von George Floyd in Minnesota ist im selben US-Bundesstaat erneut ein Schwarzer von der Polizei getötet worden. Foto: John Minchillo/AP/dpa
Nächster Artikel
Politik
International|vor 2 Stunden
Schottische Nationalpartei hofft in engem Rennen weiter auf Mehrheit

LONDON - Die Schottische Nationalpartei SNP hofft zwei Tage nach der Regionalwahl in Schottland in einem engen Rennen weiterhin auf einen möglichst eindeutigen Wahlsieg. Am Samstag wird sich nach Ende der Auszählung aller Wahlbezirke entscheiden, ob die Pro-Unabhängigkeitspartei von Regierungschefin Nicola Sturgeon eine absolute Mehrheit erzielen kann. "Es gibt noch immer einen Pfad zur absoluten Mehrheit", sagte der Wahlexperte John Curtice von der Universität von Strathclyde am späten Freitagabend dem Sender BBC. "Doch es ist ein sehr, sehr schmaler."

Volksblatt Werbung