Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Politik
International|12.04.2021

Neuer Fall von US-Polizeigewalt: Junger Schwarzer getötet

WASHINGTON - Knapp elf Monate nach dem Tod von George Floyd in Minnesota ist im selben US-Bundesstaat erneut ein Schwarzer von der Polizei getötet worden. Der Polizeichef von Brooklyn Center im Norden der Metropole Minneapolis, Tim Gannon, sagte, er gehe davon aus, dass eine Polizistin bei einer Verkehrskontrolle versehentlich einen tödlichen Schuss auf den 20-jährigen Daunte Wright abgegeben habe. Die Polizistin habe nach ersten Erkenntnissen statt eines Elektroschockers (Taser) irrtümlich ihre Pistole gezogen. In Minneapolis läuft derzeit der Prozess gegen den Ex-Polizisten Derek Chauvin wegen Floyds Tod im Mai 2020.

Nächster Artikel
Politik
International|vor 24 Minuten
Wird die US-Hauptstadt Washington der 51. Bundesstaat?