Politik
International|08.04.2021

USA sanktionieren nach Putsch in Myanmar auch staatliche Juwelenfirma

WASHINGTON - Die US-Regierung hat nach dem Putsch in Myanmar nun auch die staatliche Juwelenfirma des südostasiatischen Landes mit Sanktionen belegt. Die USA seien entschlossen, die Geldquellen der Militärführung trockenzulegen, darunter auch Staatsfirmen, teilte das US-Finanzministerium am Donnerstag mit. Das Unternehmen MGE ist demnach allein für die Regulierung, Förderung und Vermarktung von Jade und anderen Edelsteinen in Myanmar zuständig. Das Land ist unter anderem für den Export qualitativ hochwertiger Jade bekannt.

Nächster Artikel
Politik
International|vor 1 Stunde
Unions-Machtkampf auch nach Nacht-Treffen in Berlin weiter ungeklärt