Politik
International|05.03.2021

Proteste in Argentinien wegen neuer Corona-Quarantäne

FORMOSA - Im Norden von Argentinien haben zahlreiche Menschen gegen neue Ausgangsbeschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie protestiert. Hunderte Menschen demonstrierten am Freitag vor dem Regierungssitz der Provinz Formosa gegen die erneute Quarantäne, wie der Fernsehsender TN berichtete. Die Polizei feuerte mit Gummigeschossen auf die Demonstranten und setzte Tränengas ein. Durch die Rückkehr zur Phase eins der Ausgangsbeschränkungen wie zu Beginn der Pandemie müssen in Formosa nun alle nicht essenziellen Geschäfte schliessen und der Verkehr wird empfindlich eingeschränkt.

Nächster Artikel
Politik
International|vor 11 Minuten
Militante Palästinenser im Gazastreifen feuern Geschoss auf Israel

TEL AVIV/GAZA - Militante Palästinenser im Gazastreifen haben den zweiten Tag in Folge eine Rakete auf israelisches Gebiet abgefeuert. In den Gemeinden Holit und Sde Avraham heulten nach Angaben der israelischen Armee am Freitagabend Warnsirenen. Medienberichten zufolge ging das Geschoss auf offenem Gelände nieder, Schäden gab es nicht.