ARCHIV - Der russische Oppositionspolitiker Alexej Nawalny während einer Anhörung. Russland hat die angekündigten neuen Sanktionen des Westens im Fall des vergifteten Kremlgegners als wirkungslos bezeichnet. Foto: -/Babuskinsky District Court/AP/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits
Politik
International|02.03.2021

Koordiniert gegen Russland: EU und USA verhängen neue Sanktionen

BRÜSSEL/WASHINGTON/MOSKAU - Die EU und die USA verhängen wegen der Inhaftierung des Kremlkritikers Alexej Nawalny koordiniert Sanktionen gegen ranghohe russische Staatsfunktionäre. Die von der EU beschlossenen Strafmassnahmen treffen den russischen Generalstaatsanwalt Igor Krasnow und den Chef des zentralen Ermittlungskomitees Alexander Bastrykin. Zudem richten sie sich gegen den Leiter des Strafvollzugsdienstes, Alexander Kalaschnikow, sowie den Befehlshaber der Nationalgarde, Viktor Solotow.

ARCHIV - Der russische Oppositionspolitiker Alexej Nawalny während einer Anhörung. Russland hat die angekündigten neuen Sanktionen des Westens im Fall des vergifteten Kremlgegners als wirkungslos bezeichnet. Foto: -/Babuskinsky District Court/AP/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits

BRÜSSEL/WASHINGTON/MOSKAU - Die EU und die USA verhängen wegen der Inhaftierung des Kremlkritikers Alexej Nawalny koordiniert Sanktionen gegen ranghohe russische Staatsfunktionäre. Die von der EU beschlossenen Strafmassnahmen treffen den russischen Generalstaatsanwalt Igor Krasnow und den Chef des zentralen Ermittlungskomitees Alexander Bastrykin. Zudem richten sie sich gegen den Leiter des Strafvollzugsdienstes, Alexander Kalaschnikow, sowie den Befehlshaber der Nationalgarde, Viktor Solotow.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
International|vor 42 Minuten
Nato: Russland hat Tausende gefechtsbereite Soldaten verlegt

BRÜSSEL - Der russische Truppenaufmarsch entlang der Grenze zur Ukraine ist nach Einschätzung der Nato der grösste seit der Annexion der Halbinsel Krim im Jahr 2014.