Politik
International|02.03.2021

EU-Ratschef in der Ostukraine: Russland-Sanktionen bleiben bestehen

SCHTSCHASTJA - Die Europäische Union wird die wegen des Ukraine-Konflikts verhängten Wirtschaftssanktionen gegen Russland laut EU-Ratschef Charles Michel vorerst nicht aufheben. Voraussetzung dafür sei die Umsetzung des 2015 für die Ostukraine vereinbarten Friedensplanes, sagte Michel bei einem Besuch am Dienstag in der Ostukraine. "Russland ist Teil des Konflikts und kein Vermittler", betonte Michel bei dem Treffen mit dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj in der Ortschaft Schtschastja im Gebiet Luhansk.

Nächster Artikel
Politik
International|vor 17 Minuten
Nato: Russland hat Tausende gefechtsbereite Soldaten verlegt