Politik
International|23.02.2021

Naturforscher Attenborough warnt bei UN vor Klimawandel

NEW YORK - Der britische Naturforscher David Attenborough (94) hat vor dem UN-Sicherheitsrat mit drastischen Worten vor den Gefahren durch die Erderwärmung gewarnt. "Der Klimawandel ist die grösste Gefahr für die Sicherheit, mit der Menschen in der modernen Zeit je konfrontiert waren", sagte Attenborough am Dienstag bei einer Online-Sitzung des Rates. "Wir haben die stabile und sichere Klimaperiode, die unsere Zivilisationen hervorgebracht hat, schon verlassen. Es gibt keinen Weg zurück - egal was wir machen, es ist zu spät, um den Klimawandel zu verhindern, und die Ärmsten und Verletzlichsten, die mit der wenigsten Sicherheit, werden auf jeden Fall leiden."

Nächster Artikel
Politik
International|vor 1 Stunde
Neuseeland: Corona-Massnahmen in Auckland gelockert

WELLINGTON - Nach einwöchigem Lockdown sind am Sonntag in der neuseeländischen Millionenstadt Auckland die Corona-Beschränkungen gelockert worden. In der grössten Stadt des Landes durften Schulen und Geschäfte wieder öffnen. Zudem sind Versammlungen von bis zu 100 Menschen unter Einhaltung von Abstandsregeln wieder erlaubt. Im Rest des Landes wurden die Corona-Massnahmen bis auf eine Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr ganz aufgehoben.