Volksblatt Werbung
Politik
International|23.02.2021

Biden warnt angesichts der hohen Zahl der Corona-Toten vor Abstumpfen

WASHINGTON - US-Präsident Joe Biden hat eindringlich davor gewarnt, in Anbetracht der hohen Zahl an Corona-Toten abzustumpfen. "Wir müssen uns dagegen wehren, taub gegen das Leid zu werden. Wir müssen uns dagegen wehren, jedes Leben als eine Statistik zu sehen", forderte Biden am Montagabend (Ortszeit) in einer Ansprache im Weissen Haus. "Wir müssen das tun, um die Toten zu ehren. Genauso wichtig ist es, sich um die Lebenden zu sorgen, jene, die zurückgelassen wurden", sagte Biden. Jeder Corona-Tote habe Familie, Freunde und ein "ausserordentliches Leben" gehabt, das zu früh beendet worden sei.

Nächster Artikel
Politik
International|vor 1 Stunde
Raketenangriffe auf Raffinerien im Norden Syriens

DAMASKUS - Bei Raketenangriffen auf Raffinerien und einen Marktplatz im Norden Syriens sind am Freitag nach Berichten von Menschenrechtlern mindestens vier Menschen ums Leben gekommen. Weitere 24 Menschen wurden dabei verletzt. Nach Angaben der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte hatten russische Kriegsschiffe vor der Küste Syriens mindestens drei Raketen auf die Ziele in der Region Aleppo abgefeuert, weitere Raketen seien von syrischen Regierungstruppen abgefeuert worden. Die Ziele lagen in Gebieten, die von türkischen Truppen und von türkisch unterstützten Rebellen kontrolliert werden.

Volksblatt Werbung