Politik
International|22.01.2021

Europaparlamentarier: Schottland und Wales sollen bei Erasmus bleiben

BRÜSSEL - Mehr als 140 Europaabgeordnete haben sich in einem offenen Brief für den Verbleib von Schottland und Wales im Studenten-Austauschprogramm Erasmus ausgesprochen. Sie forderten die Kommission auf, Wege aufzuzeichnen, um dies zu ermöglichen. Unterzeichner des am Freitag veröffentlichten Schreibens sind unter anderem die stellvertretende Vorsitzende der Grünen/EFA-Fraktion, Terry Reintke, und der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses, David McAllister (CDU). "Jeder junge Menschen in Europa sollte die Chance haben, an einem Austauschprogramm teilzunehmen", so Reintke.

Nächster Artikel
Politik
International|vor 1 Stunde
Neuseeland: Corona-Massnahmen in Auckland gelockert

WELLINGTON - Nach einwöchigem Lockdown sind am Sonntag in der neuseeländischen Millionenstadt Auckland die Corona-Beschränkungen gelockert worden. In der grössten Stadt des Landes durften Schulen und Geschäfte wieder öffnen. Zudem sind Versammlungen von bis zu 100 Menschen unter Einhaltung von Abstandsregeln wieder erlaubt. Im Rest des Landes wurden die Corona-Massnahmen bis auf eine Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr ganz aufgehoben.