Volksblatt Werbung
dpatopbilder - Eine israelische Frau bekommt in einem Pflegeheim von einem Freiwilligen der nationalen Hilfsorganisation «Magen David Adom» ihre zweite Impfdosis mit dem Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer. Foto: Oded Balilty/AP/dpa
Politik
International|20.01.2021

Israel feiert Impfrekorde und verlängert den Lockdown um zehn Tage

TEL AVIV - In Israel sind erstmals mehr als 200 000 Corona-Impfungen am Tag verabreicht worden. Gleichzeitig verlängert das kleine Land am Mittelmeer seinen Lockdown angesichts eines Allzeithochs von Neuinfektionen um weitere zehn Tage. Die Beschränkungen sollen nun bis Ende des Monats gelten, wie die Regierung des Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu am Dienstagabend beschloss.

dpatopbilder - Eine israelische Frau bekommt in einem Pflegeheim von einem Freiwilligen der nationalen Hilfsorganisation «Magen David Adom» ihre zweite Impfdosis mit dem Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer. Foto: Oded Balilty/AP/dpa

TEL AVIV - In Israel sind erstmals mehr als 200 000 Corona-Impfungen am Tag verabreicht worden. Gleichzeitig verlängert das kleine Land am Mittelmeer seinen Lockdown angesichts eines Allzeithochs von Neuinfektionen um weitere zehn Tage. Die Beschränkungen sollen nun bis Ende des Monats gelten, wie die Regierung des Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu am Dienstagabend beschloss.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
International|vor 45 Minuten
Viele Tote bei Explosionen in Äquatorialguinea: "Fahrlässigkeit"

BATA/MADRID - Bei starken Explosionen im westafrikanischen Äquatorialguinea sind am Sonntag mindestens 15 Menschen ums Leben gekommen und Hunderte verletzt worden. Das Unglück ereignete sich nachmittags in einer Militärkaserne der Stadt Bata, wie die Behörden mitteilten. Der Grund des Explosionen sei "Fahrlässigkeit und Unachtsamkeit" gewesen, teilte Präsident Teodoro Obiang am späten Abend in einem von Medien verbreiteten Kommuniqué mit.

Volksblatt Werbung