Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Politik
International|20.11.2020

Genfer Bestatter laufen wegen der hohen Zahl an Covid-Todesopfern am Anschlag

Aufgrund der Coronakrise hat sich die Zahl der Todesfälle in Genf im November verdoppelt, was Bestattungsunternehmen der Stadt Genf unter grossen Druck setzte. Die Plätze in den Kühlräumen der Friedhöfe von Saint-Georges und des Rois waren besetzt und die Leichen mussten zeitweise in die Leichenhalle der Universitätsspitäler von Genf (HUG) überführt werden. Die Bestattungsunternehmen arbeiten auch an Wochenenden und es wurde Verstärkung angefordert. Der Dienst führt derzeit 18 Einäscherungen pro Tag durch, was der maximalen Kapazität der 3 Öfen entspricht.

Nächster Artikel
Politik
International|gestern 23:25
US-Justizminister: Keine Beweise für weit verbreiteten Wahlbetrug
Volksblatt Werbung