Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Polizisten setzen während eines Protests gegen die Corona-Maßnahmen der Regierung in Turin Tränengas ein. Foto: Claudio Furlan/LaPresse/AP/dpa
Politik
International|27.10.2020

Ausschreitungen bei Protesten gegen Corona-Massnahmen in Italien

MAILAND/TURIN - Bei Protesten gegen die Regierungsmassnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie in Italien ist es in mehreren Städten zu Ausschreitungen sowie Zusammenstössen zwischen Demonstranten und Polizei gekommen. Hunderte Menschen gingen am Montagabend in Turin und Mailand gegen die Beschränkungen auf die Strasse, wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete. Die Polizei habe unter anderem Tränengas gegen Demonstranten eingesetzt, die mit Steinen und Flaschen geworfen hätten.

Polizisten setzen während eines Protests gegen die Corona-Maßnahmen der Regierung in Turin Tränengas ein. Foto: Claudio Furlan/LaPresse/AP/dpa

MAILAND/TURIN - Bei Protesten gegen die Regierungsmassnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie in Italien ist es in mehreren Städten zu Ausschreitungen sowie Zusammenstössen zwischen Demonstranten und Polizei gekommen. Hunderte Menschen gingen am Montagabend in Turin und Mailand gegen die Beschränkungen auf die Strasse, wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete. Die Polizei habe unter anderem Tränengas gegen Demonstranten eingesetzt, die mit Steinen und Flaschen geworfen hätten.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
International|heute 18:52
Auch Golf-Staat Bahrain lässt Impfstoff von Biontech und Pfizer zu