Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
ARCHIV - John Bolton (r), US-Sicherheitsberater, steht neben Donald Trump, Präsident der USA, bei einem Treffen mit dem Präsidenten von Südkorea im Oval Office. Foto: Evan Vucci/AP/dpa
Politik
International|16.09.2020

Berichte: US-Justizministerium ermittelt gegen John Bolton

WASHINGTON - Rund drei Monate nach dem Erscheinen eines Enthüllungsbuchs über US-Präsident Donald Trump ermittelt das US-Justizministerium Medienberichten zufolge gegen den früheren Nationalen Sicherheitsberater John Bolton.

ARCHIV - John Bolton (r), US-Sicherheitsberater, steht neben Donald Trump, Präsident der USA, bei einem Treffen mit dem Präsidenten von Südkorea im Oval Office. Foto: Evan Vucci/AP/dpa
Nächster Artikel
Politik
International|vor 1 Stunde
Berner Märit inmitten der Klimademo

Nach anfänglichem Gerangel scheint aktuell auf dem Bundesplatz eine Art "Waffenstillstand" zwischen Marktfahrern und Klimademonstranten zu herrschen. Er habe zwar circa 30% Umsatzeinbussen, sagt Walter Stettler, Präsident der Marktfahrervereinigung "Bärn Märit", aber der Umgang zwischen den Marktfahrern und den Demonstranten sei freundlich. Trotzdem fühle sich der Markt inmitten des Protestcamps sehr speziell an, es komme ihm vor, als sei man irgendwo am campieren.

Volksblatt Werbung