Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
ARCHIV - Tiere strahlen als Leuchtreklame am frühen Morgen auf einem Gebäude des Fleischwerks Tönnies. Rund vier Wochen nach dem Corona-Ausbruch bei Deutschlands größtem Fleischbetrieb Tönnies in Rheda-Wiederbrück darf das Unternehmen an seinem Hauptstandort wieder schlachten. Die Stadtverwaltung hat den angeordneten Produktionsstopp für die Schlachtung am Mittwoch mit sofortiger Wirkung aufgehoben. Foto: David Inderlied/dpa
Politik
International|16.07.2020

Tönnies startet nach Corona-Zwangspause Schlachtbetrieb

RHEDA-WIEDENBRÜCK - Nach vier Wochen Zwangspause wegen eines massiven Corona-Ausbruchs hat Deutschlands grösster Schlachtbetrieb Tönnies am Stammsitz in Nordrhein-Westfalen seine Produktion wieder hochgefahren. Am frühen Donnerstagmorgen wurden in Rheda-Wiedenbrück die ersten Schweine angeliefert.

ARCHIV - Tiere strahlen als Leuchtreklame am frühen Morgen auf einem Gebäude des Fleischwerks Tönnies. Rund vier Wochen nach dem Corona-Ausbruch bei Deutschlands größtem Fleischbetrieb Tönnies in Rheda-Wiederbrück darf das Unternehmen an seinem Hauptstandort wieder schlachten. Die Stadtverwaltung hat den angeordneten Produktionsstopp für die Schlachtung am Mittwoch mit sofortiger Wirkung aufgehoben. Foto: David Inderlied/dpa
Nächster Artikel
Politik
International|vor 1 Stunde
Tichanowskaja verlangt freie Wahl in Belarus
Volksblatt Werbung