Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Donald Trump, Präsident der USA, spricht auf dem Südrasen des Weißen Haus mit Journalisten, bevor er an Bord der Marine One geht. Trump reist in den Bundesstaat Florida. Foto: Andrew Harnik/AP/dpa
Politik
International|10.07.2020

Richter weisen Trump zurecht - Streit um Finanzunterlagen geht weiter

WASHINGTON - Sind in den Steuererklärungen von US-Präsident Donald Trump Geheimnisse versteckt? Eine Antwort auf diese Frage werden die Amerikaner wohl nicht vor der Präsidentenwahl im November bekommen. Das höchste US-Gericht setzte in einem mit Spannung erwarteten Urteil keinen Schlusspunkt hinter den Streit um die Herausgabe von Trumps Finanzunterlagen. Der Supreme Court wies den Republikaner aber in die Schranken: Als Präsident geniesse dieser keine "absolute Immunität", schrieb der Oberste Richter John Roberts. Trump sei nicht von der Pflicht ausgenommen, bei entsprechender Aufforderung Beweise in einem Strafverfahren zu liefern.

Donald Trump, Präsident der USA, spricht auf dem Südrasen des Weißen Haus mit Journalisten, bevor er an Bord der Marine One geht. Trump reist in den Bundesstaat Florida. Foto: Andrew Harnik/AP/dpa

WASHINGTON - Sind in den Steuererklärungen von US-Präsident Donald Trump Geheimnisse versteckt? Eine Antwort auf diese Frage werden die Amerikaner wohl nicht vor der Präsidentenwahl im November bekommen. Das höchste US-Gericht setzte in einem mit Spannung erwarteten Urteil keinen Schlusspunkt hinter den Streit um die Herausgabe von Trumps Finanzunterlagen. Der Supreme Court wies den Republikaner aber in die Schranken: Als Präsident geniesse dieser keine "absolute Immunität", schrieb der Oberste Richter John Roberts. Trump sei nicht von der Pflicht ausgenommen, bei entsprechender Aufforderung Beweise in einem Strafverfahren zu liefern.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
International|vor 2 Stunden
Neuseeland meldet 13 weitere Corona-Fälle
Volksblatt Werbung