Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
ARCHIV - Blick auf eine Sitzung des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen (UN). Deutschland übernimmt am 1. Juli den Vorsitz des UN-Sicherheitsrates. Foto: Ralf Hirschberger/dpa
Politik
International|29.06.2020

Berlin beklagt "dauerhafte Selbstblockade" des UN-Sicherheitsrats

BERLIN/NEW YORK - Es war eigentlich die perfekte Gelegenheit für den heillos zerstrittenen UN-Sicherheitsrat, sich ausnahmsweise mal bei einem wichtigen Thema einig zu werden. Die Corona-Pandemie trifft jeden einzelnen der 193 Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen - mal mehr, mal weniger.

ARCHIV - Blick auf eine Sitzung des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen (UN). Deutschland übernimmt am 1. Juli den Vorsitz des UN-Sicherheitsrates. Foto: Ralf Hirschberger/dpa

BERLIN/NEW YORK - Es war eigentlich die perfekte Gelegenheit für den heillos zerstrittenen UN-Sicherheitsrat, sich ausnahmsweise mal bei einem wichtigen Thema einig zu werden. Die Corona-Pandemie trifft jeden einzelnen der 193 Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen - mal mehr, mal weniger.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
International|vor 1 Stunde
Neuseelands Gesundheitsminister tritt nach Corona-Fauxpas ab
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung