Volksblatt Werbung
Tedros Adhanom Ghebreyesus, Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation (WHO), sieht im Medikament Dexamethason einen Durchbruch bei der Bekämpfung des Coronavirus. (Archivbild)
Politik
International|17.06.2020

Dexamethason-Studie ist laut WHO Durchbruch im Kampf gegen Covid-19

GENF - Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat die ermutigenden Ergebnisse einer britischen Studie zur Behandlung von Covid-19-Patienten mit dem Wirkstoff Dexamethason begrüsst.

Tedros Adhanom Ghebreyesus, Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation (WHO), sieht im Medikament Dexamethason einen Durchbruch bei der Bekämpfung des Coronavirus. (Archivbild)

GENF - Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat die ermutigenden Ergebnisse einer britischen Studie zur Behandlung von Covid-19-Patienten mit dem Wirkstoff Dexamethason begrüsst.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Politik
International|vor 26 Minuten
Iran: Atomkraftwerk aus technischen Gründen vorläufig abgeschaltet

Teheran (dpa) — Das iranische Atomkraftwerk Buschehr im Süden des Landes ist aus technischen Gründen vorläufig abgeschaltet worden.