Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt zur Eindämmung des Coronavirus nun doch die Nutzung von Gesichtsmasken in überfüllten öffentlichen Einrichtungen. (Symbolbild)
Politik
International|06.06.2020

WHO befürwortet nun Tragen von Gesichtsmasken in Corona-Krise

GENF - Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat ihren Standpunkt zum Tragen von Gesichtsmasken in der Corona-Krise geändert. Zur Eindämmung von Infektionen empfehle man nun ihre Nutzung in überfüllten öffentlichen Einrichtungen, teilte die WHO am Freitag in Genf mit.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt zur Eindämmung des Coronavirus nun doch die Nutzung von Gesichtsmasken in überfüllten öffentlichen Einrichtungen. (Symbolbild)
Nächster Artikel
Politik
International|vor 2 Stunden
Afghanistan: Ratsversammlung berät über Freilassung von Gefangenen
Volksblatt Werbung