Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Das während der Corona-Krise für Grönlands Hauptstadt Nuuk beschlossene Alkoholverbot soll nach den Worten von Regierungschef Kim Kielsen (Mitte) Kinder vor Gewalt schützen. (Archivbild)
Politik
International|29.03.2020

Grönland führt wegen Corona-Krise Alkoholverbot für Hauptstadt ein

KOPENHAGEN - Grönland führt auch aus Sorge vor Gewalt gegen Kinder während der Corona-Krise ein vorübergehendes Alkoholverbot ein. Die Massnahme gilt umgehend und bis zum 15. April für die Hauptstadt Nuuk sowie die nahe gelegenen Siedlungen Kapisillit und Qeqertarsuatsiaat.

Das während der Corona-Krise für Grönlands Hauptstadt Nuuk beschlossene Alkoholverbot soll nach den Worten von Regierungschef Kim Kielsen (Mitte) Kinder vor Gewalt schützen. (Archivbild)
Nächster Artikel
Politik
International|vor 37 Minuten
Obama: Floyds Tod hat zu "ehrlicher" Debatte über Rassismus geführt