Volksblatt Werbung
In Argentinien sind Tausende festgenommen worden, weil sie gegen die neuen Richtlinien zum Ausgang verstossen haben sollen. (Archivbild Buenos Aires)
Politik
International|27.03.2020

Argentinien: Über 6000 Festnahmen wegen Ausgangssperre-Verstösse

BUENOS AIRES - Die argentinischen Sicherheitskräfte haben seit Beginn der Ausgangsbeschränkungen zur Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie mehr als 6000 Menschen wegen Verstösse vorübergehend festgenommen. Gegen die 6191 Verdächtigen im ganzen Land sei Strafanzeige erstattet worden.

In Argentinien sind Tausende festgenommen worden, weil sie gegen die neuen Richtlinien zum Ausgang verstossen haben sollen. (Archivbild Buenos Aires)
Nächster Artikel
Politik
International|heute 15:38
Brunetti: Schweiz hat Interesse an EU-Unterstützung für Italien
Volksblatt Werbung