In der russischen Hauptstadt Moskau dürfen ältere Menschen nur noch in Ausnahmefällen auf die Strasse gehen. (Symbolbild)
Politik
International|26.03.2020

Angst vor Coronavirus: Ausgangssperre für ältere Moskauer

MOSKAU - In der russischen Hauptstadt Moskau müssen von diesem Donnerstag an fast 1,9 Millionen ältere und kranke Menschen wegen des hochansteckenden Coronavirus zu Hause bleiben. Die Ausgangssperre gilt nach Angaben der Stadtverwaltung für gut drei Wochen.

In der russischen Hauptstadt Moskau dürfen ältere Menschen nur noch in Ausnahmefällen auf die Strasse gehen. (Symbolbild)
Nächster Artikel
Politik
International|vor 15 Minuten
Matthias Egger: "Die Wissenschaft will ihren Beitrag in der Corona-Krise leisten"

Am Donnerstag sprach zum ersten Mal auch der Matthias Egger, Präsident der neugegründeten National COVID-19 Science Task Force, an der Medienkonferenz der Fachpersonen. Er betonte, dass die Wissenschaft auch ihren Beitrag leisten wolle zur Unterstützung der Behörden in der Corona-Krise und erklärte ihre Aufgaben.