Félix Tshisekedi, der Präsident der Demokratischen Republik Kongo, hat die Hauptstadt Kinshasa abriegeln lassen. (Archivbild)
Politik
International|25.03.2020

Notstand in Demokratischer Republik Kongo wegen Coronavirus

KINSHASA - In der Demokratischen Republik Kongo ist wegen der Coronavirus-Pandemie der Notstand ausgerufen worden. Die Hauptstadt Kinshasa liess Präsident Félix Tshisekedi abriegeln, wie er am Dienstag in einer Fernsehansprache sagte.

Félix Tshisekedi, der Präsident der Demokratischen Republik Kongo, hat die Hauptstadt Kinshasa abriegeln lassen. (Archivbild)
Nächster Artikel
Politik
International|heute 06:50
Australien kaum von Coronavirus betroffen - weniger Neuinfektionen