Die Regierung in Italien hat die Strafen für Verstösse gegen die Ausgangsbeschränkungen drastisch erhöht.
Politik
International|25.03.2020

Für Missachtung der Quarantäne in Italien bis zu fünf Jahre Haft

ROM - Die Regierung in Italien hat die Strafen für Verstösse gegen die Ausgangsbeschränkungen wegen der Corona-Pandemie drastisch erhöht. Wer sich vorsätzlich nicht an eine Quarantäne hält, riskiert bis zu fünf Jahre Freiheitsstrafe.

Die Regierung in Italien hat die Strafen für Verstösse gegen die Ausgangsbeschränkungen drastisch erhöht.
Nächster Artikel
Politik
International|heute 06:50
Australien kaum von Coronavirus betroffen - weniger Neuinfektionen