Volksblatt Werbung
Wie im Krieg: Eine Strasse in Neu Delhi nach den schweren Zusammenstössen wegen der umstrittenen Reform des indischen Staatsbürgerschaftsgesetzes.
Politik
International|27.02.2020

Zahl der Toten durch religiöse Gewalt in Indien erhöht sich auf 33

NEU DELHI - Nach den schweren Zusammenstössen zwischen Hindus und Muslimen in Indiens Hauptstadt Neu Delhi hat sich die Zahl der Toten auf 33 erhöht. Nach Polizeiangaben gab es in der Nacht zum Donnerstag vereinzelt weitere Vorfälle.

Wie im Krieg: Eine Strasse in Neu Delhi nach den schweren Zusammenstössen wegen der umstrittenen Reform des indischen Staatsbürgerschaftsgesetzes.
Nächster Artikel
Politik
International|vor 2 Stunden
Maskenpflicht und Abschottung: Indien verschärft Corona-Massnahmen
Volksblatt Werbung