Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Eine Frau in Apia, Samoa, trauert um ihr an Masern gestorbenes Kind. (Archiv)
Politik
International|02.12.2019

Mehr als 50 Maserntote in Samoa - Mehrheit der Opfer sind Kinder

APIA - Bei einem Masernausbruch im polynesischen Inselstaat Samoa sind in den vergangenen Wochen mindestens 53 Menschen gestorben. Bei den meisten Todesopfern handle es sich um Kinder unter vier Jahren, teilte das Gesundheitsministerium in der Hauptstadt Apia am Montag mit.

Eine Frau in Apia, Samoa, trauert um ihr an Masern gestorbenes Kind. (Archiv)
Nächster Artikel
Politik
International|heute 06:56
EU-China-Gipfel verschoben - Xi will eng mit Europa kooperieren