Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Früchte, Gemüse oder andere Produkte aus einer israelischen Siedlung in besetzten Gebieten müssen speziell gekennzeichnet werden. Dies haben die EU-Richter in Luxemburg am Dienstag entschieden. (Archiv)
Politik
International|12.11.2019

EU-Gericht verlangt Kennzeichnung für Produkte israelischer Siedler

LUXEMBURG/BERN - Exportierte Lebensmittel aus israelischen Siedlungen im Westjordanland und anderen 1967 besetzten Gebieten müssen in der Europäischen Union besonders gekennzeichnet werden. Dies entschied der EU-Gerichtshof (EuGH) am Dienstag in Luxemburg.

Früchte, Gemüse oder andere Produkte aus einer israelischen Siedlung in besetzten Gebieten müssen speziell gekennzeichnet werden. Dies haben die EU-Richter in Luxemburg am Dienstag entschieden. (Archiv)
Nächster Artikel
Politik
International|vor 1 Stunde
Klimawandel als Wahlkampfthema in USA: Trump greift Biden verbal an
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung