Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Truppen des abtrünnigen Generals Chalifa Haftar haben im April eine Offensive zur Eroberung der libyschen Hauptstadt Tripolis gestartet. Das Satellitenbild zeigt den Flughafen Mitiga nach Luftschlägen durch Haftars Einheiten. (Archivbild)
Politik
International|07.11.2019

Uno-Bericht kritisiert Verstösse gegen Libyen-Waffenembargo

NEW YORK - Ein Uno-Bericht wirft Jordanien, der Türkei und den Vereinigten Arabischen Emiraten schwere Verstösse gegen das 2011 gegen Libyen verhängte Waffenembargo vor. Die drei Länder hätten "regelmässig" Waffen in das Bürgerkriegsland geliefert.

Truppen des abtrünnigen Generals Chalifa Haftar haben im April eine Offensive zur Eroberung der libyschen Hauptstadt Tripolis gestartet. Das Satellitenbild zeigt den Flughafen Mitiga nach Luftschlägen durch Haftars Einheiten. (Archivbild)
Nächster Artikel
Politik
International|heute 14:56
Erste Rekrutierung seit dem Lockdown

Am Dienstag ging die erste zweitägige Armee-Rekrutierung seit dem Lockdown zu Ende. Ein umfassendes Schutzkonzept sorgte dafür, dass die Hygiene- und Verhaltensregeln eingehalten werden konnten. Damit die Gruppen nicht zu gross wurden, wurden nur 96 Personen für die Rekrutierung in Payerne aufgeboten. Unter normalen Umständen sind es 140 jungen Frauen und Männer. In den Theoriesälen wurden zum Spuckschutz Holztrennwände aufgestellt. Sportgeräte wie der Medizinball wurden nach Gebrauch gleich desinfiziert. In Gängen und Treppenhäusern wurden Personenflüsse mit Einbahnsystemen und Absperrungen gelenkt. Gegen 15% der aufgebotenen Personen sind zur Rekrutierung nicht erschienen. Ob auch das Coronavirus ein Grund dafür ist, konnte der zuständige Kommandant nicht sagen.