Nato-Flagge an einer Militärübung in Lettland. (Archivbild)
Politik
International|14.10.2019

US-Verteidigungsminister fordert "Massnahmen" der Nato gegen Türkei

WASHINGTON - US-Verteidigungsminister Mark Esper hat "Massnahmen" der Nato gegen die Türkei wegen deren Offensive in Nordsyrien gefordert. Er werde deswegen nächste Woche ins Nato-Hauptquartier nach Brüssel reisen.

Nato-Flagge an einer Militärübung in Lettland. (Archivbild)

WASHINGTON - US-Verteidigungsminister Mark Esper hat "Massnahmen" der Nato gegen die Türkei wegen deren Offensive in Nordsyrien gefordert. Er werde deswegen nächste Woche ins Nato-Hauptquartier nach Brüssel reisen.

In Europa will der US-Minister die Verbündeten um "gemeinsame und einzelne diplomatische und wirtschaftliche Massnahmen" bitten, wie Esper am Montag erklärte. Der "inakzeptable Einfall" der Türkei habe die internationale Mission im Kampf gegen die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) "untergraben" und zur Freilassung "vieler" gefangener Dschihadisten geführt.

(sda / afp)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
International|vor 1 Stunde
Trump vermeidet Regierungsstillstand - Neue Frist 20.Dezember