Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Neue Demonstrationen in Ecuadors Hauptstadt Quito gegen die Erhöhung der Benzinpreise verliefen am Mittwoch friedlich.
Politik
International|10.10.2019

Grosskundgebung in Ecuador gegen Spritpreise verläuft friedlich

QUITO - Mehrere Tausend Menschen haben am Mittwoch erneut in Ecuadors Hauptstadt Quito gegen die Erhöhung der Spritpreise protestiert. Gewerkschaften und die Konföderation der Indigenen Völker (CONAIE) hatten zu Demonstrationen und einem Generalstreik aufgerufen.

Neue Demonstrationen in Ecuadors Hauptstadt Quito gegen die Erhöhung der Benzinpreise verliefen am Mittwoch friedlich.
Nächster Artikel
Politik
International|gestern 21:20
EU-Kommissionschefin drängt USA zum Bleiben in der WHO