Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
US-Präsident Donald Trump hat am Dienstag (Ortszeit) einige Namen von Personen genannt, die als Nachfolger für John Bolton auf den Posten des US-Sicherheitsberaters in Frage kommen.
Politik
International|18.09.2019

Trump bringt Personen für Bolton-Nachfolge ins Spiel

WASHINGTON - Nach dem Rauswurf von John Bolton hat Trump die Namen von fünf Nachfolgern auf dem Posten des Nationalen Sicherheitsberaters genannt. Trump äusserte sich laut Journalisten am Dienstag (Ortszeit) auf einem Flug von Albuquerque nach Mountain View.

US-Präsident Donald Trump hat am Dienstag (Ortszeit) einige Namen von Personen genannt, die als Nachfolger für John Bolton auf den Posten des US-Sicherheitsberaters in Frage kommen.
Nächster Artikel
Politik
International|vor 2 Stunden
Marco Rima: "Niemand wird in den nächsten Monaten an Corona sterben."

Marco Rima wurde als Stargast an der Corona-Demonstration in Zürich angekündigt. In seiner Rede sagte er, dass das Leben ein Risiko sei. Man könne an Corona sterben, müsse aber nicht. Er glaube auch nicht, dass in den nächsten Monaten jemand an Corona sterben wird. Im Frühjahr sei das Gesundheitssystem nie an die Grenzen gestossen. Das zeige doch, dass viele Leute verantwortungsvolle Bürger seien. Es solle jedem wieder erlaubt sein, ein Leben in einer freien Gesellschaft gestalten zu dürfen, auch ohne Masken und Schutzkonzepte, schloss der Komiker seine Rede ab.

Volksblatt Werbung