Volksblatt Werbung
Zwei Frauen vor einem Wahllokal in Tunis mit tintengefärbtem Zeigefinger - der Beleg, dass sie an den Präsidentenwahlen teilnahmen.
Politik
International|15.09.2019

Jura-Professor und Medienmogul nach eigenen Angaben in Stichwahl

TUNIS - Bei der Präsidentschaftswahl in Tunesien sind der unabhängige Jura-Professor Kais Saied und der im Gefängnis sitzende Medienmogul Nabil Karoui nach eigenen Angaben in die Stichwahl eingezogen. Die Wahlbeteiligung sank allerdings.

Zwei Frauen vor einem Wahllokal in Tunis mit tintengefärbtem Zeigefinger - der Beleg, dass sie an den Präsidentenwahlen teilnahmen.

TUNIS - Bei der Präsidentschaftswahl in Tunesien sind der unabhängige Jura-Professor Kais Saied und der im Gefängnis sitzende Medienmogul Nabil Karoui nach eigenen Angaben in die Stichwahl eingezogen. Die Wahlbeteiligung sank allerdings.

1 / 2
Zwei Frauen vor einem Wahl­lokal in Tunis mit tintengefärbtem Zeigefinger - der Beleg, dass sie an den Präsidentenwahlen teilnahmen.
Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
International|heute 12:33
Holocaust-Überlebende legen in Auschwitz Kränze nieder
Volksblatt Werbung