Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Der frühere afghanische Kriegsherr Gulbuddin Hekmatjar bei seinem ersten öffentlichen Auftritt seit zwei Jahrzehnten.
Politik
International|29.04.2017

Einstiger afghanischer Kriegsherr Hekmatjar fordert Ende der Kämpfe

KABUL - Der frühere afghanische Kriegsherr Gulbuddin Hekmatjar hat sich bei seinem ersten öffentlichen Auftritt seit zwei Jahrzehnten für Frieden ausgesprochen. Den Kampf Aufständischer nannte er sinnlos und unrechtmässig. "Die Afghanen sind die einzigen Opfer dieses Kriegs."

Der frühere afghanische Kriegsherr Gulbuddin Hekmatjar bei seinem ersten öffentlichen Auftritt seit zwei Jahrzehnten.
Nächster Artikel
Politik
International|vor 2 Stunden
508 Neu-Infektionen in China - acht Tote in Südkorea

ROM - Die Zahl der Virus-Erkrankungen in Festland-China ist nach Angaben der Behörden um 508 gestiegen. Am Vortag hatte es 409 neue Fälle gegeben. Damit liegt die Zahl der Erkrankten insgesamt nun bei 77'658.

Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung