Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Die Fahnder in Brüssel sind im Dauereinsatz, wie hier bei der Maelbeek-Metro-Station
Politik
International|24.03.2016

Belgiens Polizei fahndet nach einem zweiten Verdächtigen

BRÜSSEL - Die belgischen Ermittler vermuten einem Medienbericht einen zweiten Attentäter beim Anschlag auf die Brüsseler Metro. Überwachungskameras hätten den unbekannten Mann mit einer schweren Tasche gefilmt, berichtete der Sender RTBF am Donnerstag.

Die Fahnder in Brüssel sind im Dauereinsatz, wie hier bei der Maelbeek-Metro-Station
Nächster Artikel
Politik
International|vor 12 Minuten
Parmelin: Bis zu sieben Prozent Arbeitslosigkeit möglich

Die Wirtschaft sei durch die Massnahmen des Bundesrates enorm betroffen, sagte Parmelin am Mittwoch vor den Medien. Bereits sei die Arbeitslosigkeit auf knapp 3 Prozent gestiegen, 30 Prozent der Arbeitnehmenden oder 1,5 Millionen Personen befänden sich in Kurzarbeit. Schätzungen gingen bereits jetzt von einem Produktionsausfall von 25 Prozent aus. "Wir müssen uns auf eine tiefe Krise einstellen, die lange dauert", sagte Parmelin weiter.

Volksblatt Werbung