Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
US-Präsident Obama und sein argentinischer Amtskollege Macri werfen an der Gedenkstätte für die Opfer der argentinischen Militärdiktatur Blumen in den Fluss.
Politik
International|24.03.2016

Obama würdigt Kampf der Menschenrechtler in Argentinien

BUENOS AIRES - US-Präsident Barack Obama hat in Buenos Aires der Opfer der argentinischen Militärdiktatur gedacht und den Kampf um Wahrheit der Menschenrechtler gewürdigt. "Wir haben zu lange geschwiegen", sagte er zum 40. Jahrestag der Machtübernahme der Militärdiktatur.

US-Präsident Obama und sein argentinischer Amtskollege Macri werfen an der Gedenkstätte für die Opfer der argentinischen Militärdiktatur Blumen in den Fluss.
Nächster Artikel
Politik
International|vor 24 Minuten
Weiter Patt nach Wahl in Israel - grosse Koalition möglich
Volksblatt Werbung